G s t e b u c h

Name: Dr. Lutz Dietrich HerbstEingetragen am 07.06.2014 um 20:11:30
Homepage: http://www.muehlenstrasse-oberschwaben.de
Sehr geehrter Herr Block,
ich wurde heute auf Ihre äußerst informative homepage aufmerksam gemacht. Großartig! Eine kleine Ergänzung: In Eberhardzell/Lkr. Biberach (Baden-Württemberg) stand auch eine Papiermühle. Nach Angaben von SCHMID, Alois: Papiermühle Eberhardzell von 1731 bis 1841. Eberhardzell 2013 wurde die Mühle 1730/1731 vom Erbtruchsess Wolfegg-Waldsee erbaut. Zu ihr gehörten zwei Bütten. Erster Betreiber war Joseph Eggert aus Augsburg, 1734 dann an Joseph Steuber und dessen Ehefrau verliehen, 1738 an Anton Färber aus Wangen/Allg., 1742 an Hansjörg Glogger aus Herrlingen/Ulm, 1742 ebenso dann an Hans Baur und dessen künftiger Ehefrau Anna Maria Maucher, 1763 an Carl Steinhauser und seine Ehefrau Maria Ursula Gambs von Karbach/Wangen, 1791 an Conrad Steinhauser und seine Ehefrau Margaretha Bohner aus Augsburg. 1824 übernahm Franz Xaver Steinhauser die Papiermühle von seinem Vater. 1834 übernahm der Müller Magnus Krattenmacher die Papiermühle, die er mangels Sachkenntnis in den Konkurs führte. 1841 wurde die Papiermühle an die Gläubiger verkauft und wenig später abgebrochen. Eine Kundin der Papiermühle im katholischen Oberschwaben war die evangelische württembergische Bibelanstalt Stuttgart.

Mit herzlichem "Glück zu" aus dem Land der Mühlenstraße Oberschwaben

Dr. Lutz Dietrich Herbst
 
 
Name: Johannes SoederEingetragen am 20.01.2014 um 05:07:29
Homepage: -
Sehr geehrte Damen und Herren,
Die Papiermühle Leistenow/Buschmühlen in Vorpommern, erwähnt 1700, war vor 1754 im Besitz von Carl Blauert, der am 24. Mai 1754 in Leistenow beerdigt wurde. Quelle: Sterberegister Beggerow 1754/10. Mit freundlichem Gruß, Johannes Soeder.
 
 


<< zurück   Seiten: 1  2  

Ins Gästebuch eintragen